FAQ

Über unsere Pflegekräfte

Spricht die Pflegekraft (gutes) Deutsch?

Die Deutschkenntnisse unserer Betreuer/innen reichen von elementar bis hin zu fließend. Gewisse Grundkenntnisse sind bei allen Pflegekräften aber vorhanden, sodass eine funktionierende Kommunikation garantiert werden kann. Wie hoch das Sprachniveau letztendlich sein soll, entscheiden Sie selbst beim Finalisieren des Vertrags.

 

Sind die Pflegekräfte legal in Deutschland?

Ja, alle unsere Pflegekräfte dürfen gemäß der europäischen Dienstleistungsfreiheit legal in Deutschland arbeiten. Sie sind selbständig und besitzen eine Gewerbeanmeldung.

 

Sind die Betreuer/innen gelernte bzw. examinierte Pflegekräfte?

Die meisten Betreuungskräfte, die in Deutschland arbeiten und ursprünglich aus Polen oder Osteuropa allgemein stammen, können auf langjährige Erfahrung in der Grundpflege und Seniorenbetreuung zurückblicken. Viele, aber nicht alle dieser Kräfte sind ausgebildete Kranken- oder Altenpfleger – das gilt auch für die polnischen Pflegekräfte, die wir vermitteln. Das müssen sie jedoch auch nicht sein, weil man keine pflegerische Ausbildung benötigt, um die Grundpflege durchzuführen und hauswirtschaftliche Tätigkeiten zu übernehmen.

 

Organisation

In welchen Städten bieten Sie die 24-Stunden-Pflege an?

Unsere polnischen Pflegekräfte sind deutschlandweit im Einsatz.

 

Wie lange dauern die Pflege-Einsätze?

Ungefähr 6-8 Wochen, je nach Belastung und Intensität der Betreuung.

 

Ist eine Pflege bei Demenz möglich?

Ja, generell eignet sich die 24-Stunden-Pflege bei pflegebedürftigen Menschen mit Demenzerkrankung. Allerdings kommt es auch hier auf den Einzelfall und die Schwere der Demenz an. Schläft die demenzerkrankte Person z.B. kaum, gestaltet sich die durchgehende Pflege durch nur eine Betreuungskraft als sehr schwierig. In solchen Fällen finden wir eine passende Individuallösung.

 

Können auch mehrere Personen auf einmal gepflegt werden?

Ja, die Pflege von Paaren oder Lebensgemeinschaften innerhalb des gleichen Haushalts ist möglich.

 

Sollte ich zusätzlich einen ambulanten Pflegedienst beschäftigen?

Sind medizinische Behandlungsleistungen notwendig, müssen diese in der Tat von einem ambulanten Pflegedienst erbracht werden. Die vom Arzt verschriebene medizinische Krankenpflege (Medikamentengabe, Verbandswechsel, Injektionen) wird von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt.

 

Werde ich als Angehörige/r regelmäßig auf dem Laufenden gehalten?

Wir stehen in kontinuierlichem Austausch mit den einzelnen Pflegekräften im Einsatz. Gerne veranlassen wir individuell regelmäßige Gespräche zwischen Ihnen und der Pflegekraft oder informieren Sie selbst bei unseren regelmäßigen Telefonaten und/oder Hausbesuchen.

 

Was, wenn die Pflegekraft z.B. aufgrund von Krankheit ausfällt?

Ihren persönlichen Ansprechpartner bei Die Perfekte Pflege können Sie in solchen Fällen rund um die Uhr erreichen. Wir kümmern uns darum, dass eine lückenlose und sofortige Ablösung bereitgestellt wird.

 

Was passiert, wenn die zu betreuende Person nicht mit der Pflegekraft zurecht kommt?

Die häusliche 24-Stunden-Pflege ist aufgrund der räumlichen Nähe und permanenten Betreuung sehr intensiv und persönlich. Natürlich kann es vorkommen, dass es zwischen Pflegekraft und Pflegebedürftigen nicht so harmoniert wie erhofft. Hier sind wir nach einem Anruf von Ihnen sofort zur Stelle und bemühen uns um eine schnelle Nachbesetzung, die i.d.R. innerhalb von 5-8 Tagen einsatzbereit ist.

 

Kosten und Vertrag

Was kostet die 24-Stunden-Pflege?

Die monatlichen Kosten für unsere polnischen Pflegekräfte richten sich maßgeblich nach Ihren Anforderungen (Sprachkenntnisse, Qualifikationen) und auch nach dem Pflegegrad der/des zu Betreuenden. Eine genauere Auflistung inklusive Beispielkalkulation finden Sie auf unserer Kostenübersicht. Gerne informieren wir Sie darüber hinaus bei einem persönlichen Gespräch oder Telefonat.

 

Wie werden die Kosten abgerechnet?

Über uns, Die Perfekte Pflege. Wir agieren als Vermittler bzw. Agentur und bezahlen die Pflegekräfte direkt.

 

Wie lange ist die Vertragslaufzeit?

So lange, wie Sie das möchten. Die Kündigungsfrist ist beträgt eine Woche.

 

Wer bezahlt für die Unterkunft und Verpflegung der Betreuungskraft?

Die Pflegekraft kommt im Haus bzw. in der Wohnung des/der Patienten/in unter. Für die Verpflegung kommen Sie als Auftraggeber/in auf.

 

Muss ich für die Pflegekraft einen eigenen Wohnsitz anmelden?

Nein, wenn unsere polnische Pflegekraft bei der zu betreuenden Person wohnt, müssen Sie keinen eigenen Wohnsitz für sie anmelden.